Menu
Arbeitsplattform als Möglichkeit der Integration
Immer wieder schafft der Wagen zum Glück bei speziellen Events die Möglichkeit einer Arbeitsplattform für Flüchtlinge. Unser Ziel ist es, reguläre Arbeitsplätze für Flüchtlinge zu schaffen und sie im Integrationsprozess zu unterstützen. Erfahre mehr über unser Engagement für Newcomers (anderer Begriff für «Flüchtlinge»).


SozEng1



Aktuelles
Jobsuche Seit Dezember 2016 unterstützen wir einzelne Newcomers individuell im Verfassen von Lebensläufen und Bewerbungen. Das ist nicht ganz einfach, denn die Schulsysteme und die beruflichen Bezeichnungen sind in Eritrea, Afghanistan & Syrien anders als in der Schweiz...


Unterstützung bei der Wohnungssuche Das Finden von Wohnungen oder Zimmer ist für viele eine Herausforderung. Wir helfen einzelnen Newcomers bei der Wohnungssuche und gehen mit ihnen gemeinsam geeignete WG-Zimmer besichtigen.


The band! Ein weiteres Projekt ist die Unterstützung zweier syrischer Musiker. Wir beschaffen für sie Instrumente und sind verantwortlich für das Konzertbooking und die Werbung. Wir haben unsere eigene «Hausband» – sie erfreuen uns mit ihrer wunderbaren Musik.


Zusammen Tanzen Um ein wenig Abwechslung in den oft tristen Alltag unserer Newcomers zu bringen, begleiten wir sie in den Ausgang. Wir haben die Bee-Flat Konzerte entdeckt: Die Newcomers können gratis die Konzerte geniessen und bekommen ein Getränkebon geschenkt – sensationell.


Willkommensessen Die «Willkommensessen» werden in einem kleineren Rahmen bei uns oder bei den Newcomers zu Hause weitergeführt. Uns ist das Pflegen der entstandenen Beziehungen ein grosses Anliegen. Wir essen zusammen, geniessen die Gemeinschaft und tauschen uns über alltägliche und kulturelle Fragen aus.







History
Der Wagen zum Glück hatte auch sein eigenes Atelier und da ist einiges passiert: Seit der Eröffnung der Notunterkunft in Ittigen öffneten wir jeweils freitags unsere Ateliertüren für Flüchtlinge aus der nah gelegenen Asylunterkunft. Willkommensabendessen und Deutschkurse wurden angeboten sowie eine Veloreparaturwerkstatt.


Willkommensessen Einmal pro Monat bekochten wir die Flüchtlinge aus der nah gelegenen Asylunterkunft mit einem guten Abendessen. Unsere Gäste kamen aus Syrien, Irak, Afghanistan, Somalia und Eritrea. Aus dem Soundsystem wummerte die Musik von den Smartphones unserer Gäste. Die Discokugel drehte, es wurde getanzt und geklatscht. Dabei machten auch die älteren, freiwilligen Helfer aus dem Dorf freudig mit. Auch beim Tischfussball ging es actionreich zu und her. Beim Versuch mit unseren Gästen ins Gespräch zu kommen, haben wir das Papiertischtuch entdeckt. Es diente uns als Unterlage für Zeichnungen, Kritzeleri und Erklärungen. Die Stimmung war herzlich, fröhlich und frei. Mit diesen Anlässen schafften wir eine Begegnung und eine Kultur der Wertschätzung. Die Flüchtlinge konnten für einen kurzen Moment «in eine andere Welt eintauchen».


Velowerkstatt In der Veloreparatur Werkstatt fanden die Flüchtlinge eine praktische Beschäftigung. Es wurden alte Fahrräder gesammelt welche die Flüchtlinge flicken konnten und zu ihrem eigenen Fortbewegungsmittel nutzen. Da sie finanziell eingeschränkt sind, wollten wir ihnen mit diesem Projekt eine bessere Mobilität ermöglichen.


DeutschkurseDie Sprache ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Integration. Mit einigen ehrenamtlichen Mitarbeitern konnten wir einen Deutschkurs lancieren, wo mittlerweile vier Klassen betreut werden.
Login
Rain 10
3063 Ittigen